Das Land unterstützt die Gemeinde Affalterbach mit 175.700 Euro für die Nachrüstung der kommunalen Regenüberlaufbecken mit Mess-, Regelungs- und Fernwerktechnik. Zudem wird die Sanierung des Kirchturms der Martinskirche mit 33.100 Euro gefördert.

Das teilen der CDU-Landtagsabgeordnete Tobias Vogt und der CDU-Vorsitzende Hans Steidle mit.

Zur Landesförderung für den Hochwasserschutz in Affalterbach sagt Tobias Vogt: „Ich freue mich, dass wir Affalterbach bei den so wichtigen Investitionen zur Verbesserung der Wasserwirtschaft unterstützen. Nicht zuletzt im vergangenen Jahr haben wir sehen müssen, wie wichtig es ist, unsere Orte für Starkregen zu rüsten und vor Hochwasser zu schützen.“ Hans Steidle ergänzt: „Um unsere Infrastruktur auf einem modernen Stand zu halten, müssen wir weiter investieren. Es ist gut, dass das Land die Kommunen bei dieser Aufgabe unterstützt.“

Die Förderung der Kirchturmsanierung sei ein Zeichen der Wertschätzung gegenüber der Kultur und Geschichte der Region. „Kirchen und Denkmäler sind sichtbare Zeichen unserer Vergangenheit und Gegenwart. Sie prägen nicht nur unsere Ortsbilder, sondern wecken Heimatgefühle und schenken Lebensqualität. Mit dem Denkmalförderprogramm tragen wir dazu bei, dass sie in gutem Zustand bleiben“, so Tobias Vogt.

« Hartnäckigkeit in der Sache erfolgreich Gewerbepark „Benzäcker“ kann realisiert werden »