Wie geht es im Einzelhandel nach der Pandemie weiter? Tobias Vogt MdL im Austausch mit dem Handelsverband.

Obwohl finanzielle Härten durch Bundes- und Landeshilfen abgefedert werden konnten, hat die Corona-Pandemie dem Einzelhandel in Baden-Württemberg zugesetzt. Zwischen März 2020 und Januar 2022 waren 263 Tage im stationären Nonfoodhandel von Einschränkungen oder Schließung betroffen. Der durchschnittliche Umsatzverlust pro Monat lag bei 37 Prozent. Gleichzeitig stiegen, wie überall, die Energiekosten sowie die Personalkosten durch notwendig werdende Maßnahmen infolge der 2G- und 3G-Regeln. Das Aufatmen war groß, als Ministerpräsident Winfried Kretschmann dem Druck der CDU und der Öffentlichkeit nachgab und die 3G-Regel im Einzelhandel am 8. Februar 2022 fallen ließ. „Es wurde nie nachgewiesen, dass der Einzelhandel ein Pandemietreiber ist. Das bezweifle ich auch stark. Insofern war es nur richtig und überfällig, dass die Grünen ihre Ablehnungshaltung aufgegeben und bei 3G im Einzelhandel eingelenkt haben“, sagt der CDU-Landtagsabgeordnete Tobias Vogt.

Dem Arbeitskreis Wirtschaft der CDU-Landtagsfraktion und Tobias Vogt war es ein wichtiges Anliegen, sich mit der Hauptgeschäftsführerin des Handelsverbands, Sabine Hagmann, und dem Geschäftsführer der Osiandersche Buchhandlung GmbH, Martin Riethmüller, auszutauschen. Dabei ging es um Problematiken und Forderungen im Kontext der Wirtschaftshilfen, aber vor allem auch um die Zukunft des Einzelhandels und der Innenstädte. Einig war man sich darüber, dass zur nachhaltigen Stärkung der Innenstädte ein Schulterschluss aller politisch Verantwortlichen notwendig ist. Dazu Tobias Vogt: „Mit einer Einzelmaßnahme wird es nicht getan sein. Das Land, die Kommunen und die Händler müssen das Thema gemeinsam anpacken. Die Aufgabe ist komplex, aber dieser Herausforderung stellen wir uns. Niemand möchte, dass es in unseren Innenstädten in Zukunft nur noch durch Dönerbuden, Shisha-Bars und Barbershops gibt.“

« Neue Wege in den Arbeitsmarkt Tobias Vogt MdL zu den stark steigenden Energiekosten »