Persönlich

Ich bin seit 2008 CDU-Mitglied und war bis zu meinem 35. Geburtstag im Juni 2020 auch Mitglied der Jungen Union Neckar-Enz. Seit 2019 sitze ich für die CDU im Kirchheimer Gemeinderat.
Mein Wahlkreis umfasst den nördlichen Teil des Landkreises Ludwigsburg. Bietigheim-Bissingen ist die größte Stadt, der kleinste Ort ist Hessigheim. Dazwischen liegen 19 weitere Städte und Gemeinden, die manche als „Speckgürtel“ Stuttgarts bezeichnen, für viele andere sind sie Heimat und Lebensmittelpunkt. Der Neckar, die Enz und das Bottwartal prägen diese Landschaft.

 

Dieser Wahlkreis ist sehr vielseitig: Industrie mit erfolgreichen Weltmarktführern sind hier genauso ansässig wie ganz viele Handwerker und Mittelständler. Groß und erfolgreich ist diese Gegend durch die Automobilindustrie und den Maschinenbau geworden. In keinem anderen Wahlkreis gibt es so viele weltweit bekannte Unternehmen: Porsche, AMG, Bosch, Dürr, Elring-Klinger, Valeo, Ege Trans, Wiesheu. Und hier ist Spitzensport zuhause: Handball, Eishockey und Fußball. Wir haben zwar weniger Wald als andere Landkreise, dafür aber einzigartige Weinberge in den Steillagen entlang des Neckars.

 

Meine Wurzeln liegen in Kirchheim am Neckar. In diesem Ort lebe ich mit meiner ganzen Familie. Meine Frau und ich haben drei Kinder, zwei Mädchen und einen Jungen. In Kirchheim leben auch meine Eltern und mein Bruder mit seiner Familie.
„Der eine wartet bis die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt. “ Ob das Zitat tatsächlich von Dante Alighieri stammt, ist umstritten. Gut ist es auf jeden Fall.
Nach meiner Ausbildung zum Kfz-Mechaniker und der Weiterbildung zum Kfz-Techniker-Meister in der Abendschule folgte das berufsbegleitende betriebswirtschaftliche Bachelorstudium und der Master in Automotive Management. 2012 übernahm ich die Geschäftsleitung des elterlichen Familienbetriebs mit 15 Mitarbeitern und entwickelte daraus zusammen mit meinem Bruder ein erfolgreiches mittelständisches Unternehmen mit mehreren Standorten.

 

100% Transparenz

 

Bereits seit 2009 führe ich zusammen mit meinem Bruder unser Familienunternehmen. Alle Unternehmen unserer Unternehmensgruppe wurden deutlich vor meinem Eintritt in die aktive Politik gegründet und mit hohem persönlichen Einsatz aufgebaut. Mit den Unternehmen werden ehrliche wirtschaftliche Ziele verfolgt, die nichts mit meinem Mandat zu tun und damit auch keine Interessenskonflikte zur Folge haben. Um mögliche Zweifel restlos auszuräumen, habe ich mich dennoch dazu entschieden, mich mit Eintritt in den Landtag von Baden-Württemberg aus dem operativen Geschäft der Unternehmensgruppe zurückzuziehen.
Für mich sind zwei Punkte völlig klar:

 

1. Das Mandat kommt immer an erster Stelle.
2. Das Mandat darf nicht missbraucht werden, um sich selbst zu bereichern.
Angaben nach Teil I der Offenlegungsregeln
2000 – heute Gesellschafter der Autozentrum Vogt GmbH & Co. KG
(Handwerk, Autohaus, 50% Beteiligung, Schwerpunkt)
2013 – heute Gesellschafter der FAVO Holding OHG
(Besitzgesellschaft für Immobilien der Familie Vogt, 33% (1/3) Beteiligung)
2014 – heute Gesellschafter der SEVO Automobile GmbH & Co. OHG
(Handel, Autohaus, 33% (1/3) Beteiligung)
2016 – heute Gesellschafter der FAVO Holding GmbH
(Komplementär-GmbH, 50% Beteiligung)
2016 – heute Gesellschafter der Autosolutions GmbH & Co. KG
(Handel, Kfz-Sachverständigenbüro, 50% Beteiligung)
2017 – heute Gesellschafter der SEVO Automobile Vaihingen GmbH & Co. KG (Handwerk, Autohaus, 50% Beteiligung)
2018 – heute Gesellschafter der FAVO GmbH & Co. KG
(Handel, Mietwagenvermietung, Handel und Beratung im Bereich der Kfz-Branche, 50% Beteiligung)

Bildquellen: privat
Mit den Einblicken als Unternehmer aus der Wirtschaft, aber auch als junger Familienvater, bin ich der Überzeugung, dass ich im Landtag einiges für unser Land und den Wahlkreis voranbringen und anschieben kann. Ein Quereinsteiger zu sein, ist aus meiner Sicht kein Nachteil. Ganz im Gegenteil: Die Perspektive aus der Wirtschaft ergänzt das Gesamtbild des Parlaments.

Themen

Kein Kahlschlag bei Agrarhilfen
Umwelt

Kein Kahlschlag bei Agrarhilfen

Weiterlesen
Schanzacker
Gesellschaft

Schanzacker

Weiterlesen
Migrationspolitik
Gesellschaft

Migrationspolitik

Weiterlesen
19.02.2024

Landesvorstandssitzung MIT Baden-Württemberg

Stuttgart
20.02.2024

CDU-Fraktionssitzung im Landtag

Stuttgart
21.02.2024

Sitzung des Wirtschaftsausschuss

Stuttgart
CDU-Landtagsabgeordneter

Tobias Vogt

Wirtschaftspolitiker, Gemeinderat, Vereinsmensch und Familienvater

kontakt